Stütz- und Förderklassen

Die Franziskus-von-Assisi-Schule ermöglicht den Bewohnerinnen und Bewohnern der intensivpädagogischen Wohngruppen des Kinderheimes Haus Maria, entsprechend ihren Bedürfnissen zu lernen.

Der Unterricht findet dabei in sog. Stütz- u. Förderklassen statt.

Die Stütz-und-Förderklassen bieten:

  • in eigenen Klassentrakten mehrere Räume, wie z.B. Klassenzimmer, Entspannungsraum, Bewegungsflur, Küche und Toilette
  • kleine, jahrgangsstufenübergreifende Lerngruppen mit jeweils höchstens sechs Schülern
  • einen hohen Personalschlüssel mit entsprechend intensiver Begleitung im Schulalltag.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen:

  • das Sicherstellen des körperlichen Wohlbefindens, z.B. durch Förderpflege oder individuelle Rückzugs- und Bewegungsmöglichkeiten
  • das Anbahnen und Sichern lebenspraktischer Routinen
  • die Förderung individueller Kompetenzen und Interessenschwerpunkte, z.B. durch feinmotorische Übungsangebote oder Vertiefung kulturtechnischer Kenntnisse

Ziel der Beschulung in den Stütz- und Förderklassen ist es primär, die Schüler (wieder) regelmäßig an Schule und Unterricht teilnehmen zu lassen und somit einen zweiten Lebensraum zu ermöglichen.